Feedback für Vortragsgespräch kollaborativen Videocall- und Schreib-Tool

Schön, dass es so ein reges Interesse gibt am „Vortragsgespräch zu kollaborativen Videocall- und Schreib-Tools“.

Wie findet ihr dieses Format und die Inhalte? Wir würden uns hier gern über Feedback und Verbesserungsvorschläge freuen.
Lass uns hier alles sammeln. Fehler in den veröffentlichten Materialien können wir evtl. noch berichtigen.

Feedback aus dem Bits & Bäume Matrix chat.

Für euren Vortrag, Mathias und Micha und alle, die im Hintergrund mitgewirkt haben, vor allem erstmal vielen Dank! Ich habe ihn etwas zeitverzögert gehört im Podcastformat und finde ihn verständlich und gelungen.
Der Ablauf und die Umsetzung hat mich allerdings enttäuscht, denn auch ich konnte - wie offenbar einige andere auch - beim Live-Vortrag nichts hören und sehen. Ein Freund hat mir dann geholfen, jitsi auf meinem Rechner zum Laufen zu bringen.
Leider hat das auch einige Aktivist*innen in meinem Umfeld abgeschreckt, die ich motiviert hatte, sich zu informieren. Als Beispiel zitiere ich aus dem Erfahrungsbericht einer Aktivistin aus dem Mietenbündnis, die sonst ziemlich versiert ist im Umgang mit digitalen Tools:
"Gestern hab ich versucht deinem Vorschlag zu folgen und diesen Videochat zu verfolgen. Das hat meinen ganzen Computer zum Absturz gebracht. und als ich ihn dann wieder zum Laufen gebracht hatte und noch mal auf den Videochat gegangen bin, konnte ich zwei Leute teils sehen aber beide hören, die sich Essen gekocht haben oder so - auf jeden Fall war da wohl irgendwas nicht ausgeschaltet. Ihc hab dann zwei Mal versucht, denen über den Chat Bescheid zu sagen, das haben sie wohl nicht gemerkt. War etwas bizarr.
Jetzt hab ich mir den Beitrag angehört - ich kann das nicht Jitsi oder wie das heißt auf irgendeinen Server hochladen und da mein eigenes Ding zu machen. Also werden wir wohl auch erstmal bei Zoom bleiben

1 Like

Liebe Conny,

Danke für dein Feedback!

Letzten Mittwoch haben wir uns entschieden das am Sonntag anzubieten. Es wurden sich bei so manchen Tools auch noch technische Kompetenzen angeeignet damit wir das hin bekommen.

Wir haben im „working Prozess“ auch festgestellt, dass wir lieber auf „Nummer sicher“ gehen wollen und ein Video zum anschauen anbieten. Falls das eine oder andere technisch nicht so klappen sollte, wie wir uns das vorgestellt haben. Das ist dann auch leider passiert. Wir haben daraus viel gelernt und sehr viele Erfahrungen mitgenommen.

Was ein Computer von User:innen anbelangt, dazu konnten auch wir im Vorfeld keine Aussage zu machen. Es gibt dazu jetzt, ist in den letzen Tagen entstanden, sehr gute Links dazu. Füge ich unten an.

Ziel von uns ist es nicht gewesen, das jetzt jede Person ihren eigenen Jitsi Server installieren muss. Wir wollten umfassender informieren, was aus unserer Sicht wichtig ist.

Beim nächsten Mal, wie auch immer das gestaltet seien mag, wird es bestimmt und hoffentlich besser.
Trotz alledem sind wir happy, doch in der kurzen Zeit etwas auf die Beine gestellt zu haben.

Ich hoffe das reicht als Antwort? Sonst gerne Nachfragen und so.

Warum Zoom besonders Datenschutz bedenklich ist hier:

Und wer die Datenschutzrichtlinie von Zoom mal auf deutsch lesen möchte, nur zu, Hammer! Bei mir kommt das auf kein eigenes Endgerät drauf.

Zu Jitsi:

Kurzanleitung: Jitsi Meet Videokonferenz per Browser oder App

Jitsi Meet: Erste Hilfe bei Problemen

Jitsi-Meet-Server: Fehlende Puzzleteile

Jitsi and the power of shortcuts

Self-hosted Jitsi server with authentication

Jitsi Instanzen

1 Like

Trotz der Qualitätseinbußen danke für eure Initiative! :slight_smile:

Eine Frage: wieso habt ihr als Software-Kriterium Open Source und nicht Freie Software verwendet? Das hatte mich ein wenig gewundert.

Mit ist der Unterschied in der Debatte bekannt. Ich meine weil Open Source gängiger ist, als Begriff. Ehrlich gesagt wo du es ansprichst, ich muss wirklich nachdenken… :upside_down_face:

1 Like

Ist halt nicht das gleiche, daher die Frage. Aber okay hört sich so an, als würdet ihr da nicht bewusst eine bestimmte Richtung vertreten – das lässt hoffen :wink:

Liebe Grüße,
Micha

2 Like

Erstmal vielen Dank für Eure Initiative!
Wir haben versucht teilzunehmen. Wir haben erst später mitbekommen, dass es nichts zu hören gab, sondern dass jitsi nur als chat gedacht war…
Wir denken, dass jitsi nicht als chat-tool geeignet ist, wenn sich ständig Leute an- oder abmelden, weil die Statusmeldungen dazu die Chat-Ikone verdeckt haben, so dass wir den Chat lange Zeit nicht einschalten konnten :frowning:
Kennt ihr ein anderes Tool, was da besser geeignet wäre? Oder man müsste halt mal bei Jitsi diesen „Bug“ bereinigen…?
Unsere Erfahrungen mit jitsi (https://jitsi.riot.im) als Telekonferenz-Tool (Video schalten wir immer aus, wir treffen uns einmal im Monat per telco) waren im letzten Jahr leider nicht so gut: Bei ca. 4-8 Leuten war eigentlich immer eine Person dabei, die entweder nichts gehört hat, oder selbst nicht zu hören war… Deswegen sind wir im Augenblick bei Zoom:-( Aber an einer echten Alternative sind wir weiterhin interessiert!

2 Like

Hej Anne,
wenn ihr eh das Video ausschaltet, könntet ihr auch mumble (hab ich selber noch nicht genutzt) oder einen TK-Raum z.B. bei Phonesty nutzen. Das sollte auch umweltfreundlicher sein. Wenn es Euch darum geht gleichzeitig einen Chat offen zu haben, könntet ihr ja den Chat in Riot nutzen. Oder ein Pad eröffnen. Wir nutzen immer pads zum Protokollieren und auch Meldungen/Zustimmungen/Ablehnungen machen wir über den Chat im Pad:
* = Meldung
? = Frage
+ = Zustimmung
/ = Weiß nicht so genau/Unentschieden
- = Ablehnung
Aber vielleicht weißt du das auch alles schon :slight_smile:

2 Like

Vielen Dank! Vom Prinzip her haben wir uns das auch vorhin so überlegt, aber kannten noch keinen konkreten Telephon-Anbieter - Phonesty werden wir uns mal anschauen, und mumble auch, das hatte auch schon mal jemand erwähnt…vorhin haben wir uns tatsächlich zum ersten Mal die zoom privacy infos angeschaut, hätten wir natürlich früher schon mal machen sollen - ist ja wirklich erschreckend.

1 Like

Also hier gibt es noch einen Überblick, aber wahrscheinlich steht da auch nicht sooo viel Neues drin. https://de.indymedia.org/tutorial/72057 und https://www.systemli.org/de/2020/03/15/solidarische-infrastruktur.html Mumble soll wirklich das beste sein, aber wohl auch ein bisschen aufwändiger. Neben Phonesty gibt auch noch www.meebl.de (allerdings war da letztens die Sprachqualität auch nicht so berauschend…) Und ja, ich hab auch letztens zum ersten mal die Privacy Erklärung von zoom angeschaut. Wirklich gruselig!

2 Like

Es gibt diverse Telefonkonferenzanbieter, die auch Videokonferenzen anbieten, aber dafür halt Geld verlangen. Ist ja auch ok so. Auf der Netzwerkseite der Solawi hab ich eine Übersicht von ein paar Anbietern erstellt.

1 Like

Es ist möglich, an Zoom-Konferenzen über’s herkömmliche Telefon teilzunehmen.
Die folgenden Telefonnummern werden für Deutschland angeboten:
+49 695 050 2596 oder +49 69 7104 9922 oder +49 30 5679 5800
Ich hab das (mit der Berliner Nummer und mit Festnetz) ausprobiert.
Das Procedere ist wie bei jeder Telko, die ID der Konferenz muss allerdings offenbar zwei Mal eingegeben werden.

Ich konnte nicht in Erfahrung bringen, ob ausser dem regulären Telefontarif weitere Gebühren anfallen. Das hängt u.a. vom Telefonanbieter und jeweiligen Verträgen ab.

Ist ja vielleicht eine Kompromiss-Lösung, wenn die Teilnehmer*innen der Konferenz aufgrund der Bandbreite bzw. besseren Performance als Jitsi bei Zoom bleiben wollen?

1 Like

Mit einer telefonischen Einwahllösung, kann ich persönlich zumindest leben. Unabhängig davon, nervt Zoom das Sie diesen „Datenschutz untauglichen“ Shit weg machen. Angebot -> reguliert Nachfrage, vielleicht. Oder wie funktioniert der freie Markt? :partying_face:

Ich bleibe trotzdem Freund:in und Unterstützer:in , von Open Source ~ Freier Software!

Und warum nicht mal wieder einfach anrufen, telefonisch, old but gold :kissing_heart:

Ich habe bei Zoom telefonisch, auch zweimal die Tasten hacken/drücken/eingeben/hacken müssen. I dont know, ich folgte den Einwahl Anweisungen.

Vielleicht verschieben, wir bald den Thread hier aus dem Thread zu Software Lösungen in Corona Zeiten? und machen etwas übersichtlicheres?

Sorry, alles, asap.maybe.

1 Like

Hallo,
eine Telefoneinwahl ist in der Tat praktisch. Insbesondere in Gegenden mit nicht so guter Internetanbindung. Allerdings geht das auch bei Jitsi. Im Prinzip kann man sich auch einfach einen SIP-Account klicken und Anrufe auf diesen weiterleiten.

Merci, Norman. Wo finde ich die Telefonnummern für Jitsi-Konferenzen? Und: hast du eine Empfehlung für SIP-Anbieter?

Liebe alle, kleine aber sehr wichtige Info bezüglich Jitsi: Sobald einer der Teilnehmenden den Browser Firefox verwendet, kann es bei allen(!) zu Ton- und/oder Bildaussetzern kommen. Daher ist aktuell Chrome empfohlen, damit geht es bis ~15 Personen gut. Das ist sehr schade und es wird beim Mozilla emsig daran gearbeitet, aber so ist aktuell leider der Stand…

Technische Details siehe hier: https://github.com/jitsi/jitsi-meet/issues/4758

2 Like

Haben wir eigentlich schon die Übersicht von gnuHU aus Berlin verlinkt? https://www.projekte.hu-berlin.de/de/gnuHU/anleitungen/digitale-konferenzen