Linux-Admin gesucht für B&B Mastodon & Forum

Moin,
ich hab bisher unter anderem das Forum hier und die Mastodon-Instanz zusammen mit @Marius administriert. Zukünftig kann ich das nicht mehr tun (werde nach Frankreich auswandern, und dort eher versuchen in Nachhaltigkeitsgruppen Fuß zu fassen), sodass wir 1-2 Nachfolger suchen, der/die

  • Linux Server (Debian-based) administrieren kann
  • 10-40h pro Jahr (bisheriger Erfahrungswert) dafür aufbringen kann, also hält sich echt in Grenzen, da die Software stabil läuft. Man sollte aber sehr zuverlässig sein, dass man im Fall der Fälle da ist!
  • Mit Marius gemeinsam 2 VMs adminstriert - auf der einen läuft Mastodon und auf der anderen dieses Forum (Software = „Discourse“)
  • Absprache zum DNS durchführt mit dem DNS-Admin (Rainer Rehak)
  • Übergabe/Einweisung erfolgt von @marius

Hi, ich bin Pavel, bin hier noch nicht so lange aktiv.
Allerdings arbeite ich mit anderen Menschen zusammen im IT-Kollektiv und ich könnte mir vorstellen, das wir als Kollektiv die Administration übernehmen können. Wir hosten eh schon mehrere Discourse(s)? und da würde eines mehr nicht ins Gewicht fallen.
Und als Kollektiv haben wir natürlich den Vorteil, das sich keine Einzelperson die Pflicht an Bein binden muss immer erreichbar zu sein.

Ich würde das bei unserem nächsten Plenum mal ansprechen und dann das Ergebnis hier mitteilen.

1 Like

hi, wie schon in riot geschrieben , würde/könnte ich gern unterstützen
(betreibe selbst einige debian based vm - server)
mit mastodon server hab ich allerdings bisher keine erfahrung.
denke jedoch, dass das wahrscheinlich auch nur normales teufelswerk ist und daher machbar :wink:
bin allerdings kein insider so wie @hermez

1 Like

Ich habe mich mit den Anderen abgesprochen und wir würden das Hosting übernehmen / teilen mit @klausenius

Wie werden die nächsten Schritte aussehen? Ist ja auch die Frage ob wir das Vertrauen der Community bekommen :wink:

@hermez das ist ja super, freut mich sehr! Iinde finde das das IT-Kollektiv sehr gut zu Bits & Bäume passt bzgl. der Werte :slight_smile:
Ich hatte eigentlich nur an Sysadmin gedacht, aber hab ich das richtig verstanden, dass ihr auch Hosten würdet? Das würde den @Marius wahrscheinlich freuen, weil er gerade die 2 VMs (Mastodon / Discourse) selbst zahlt (bei Uberspace). Wenn nicht, aber nicht tragisch.

Ich ich würde vorschlagen, dass wir Euch dann als Administratoren sichtbarkeit geben in den Oberflächen.

Bzgl. der Zusammenarbeit mit @klausenius: Grundsätzlich bevorzuge ich, die Hauptverantwortung an @hermez & Team zu geben, weil dort mehrere Schultern sind. Ist es ein Kompromissvorschlag, wenn @klausenius einfach als Unterstützer dabei ist, der primäre Ansprechpartner aber @hermez mit dem IT-Kollektiv ist?

hört sich doch gut an.
(kompromissvorschläge tun manchmal weh, daher würde ich das als idee zum weiteren vorgehen bezeichnen) :wink:
@hermez
denke , dass es sinnvoll ist, wenn du/ihr als „voll“ admins den „hut auf habt“ (ja ich weiß, ist nicht so die perfekte ausdrucksweise :wink: )
ich würde dann gern mitmachen , überlasse es jedoch dir/euch, wie und wann ihr mich einbinden wollt/möchtet/könnt. evtl findet sich ja zusätzlich noch ein part aus einem anderen geschlecht was mit sicherheit mehr diversität bringen würde.

wie das in zukunft mit anfallenden kosten gehändelt werden soll, kann dann ja auch mal besprochen werden. ich persönlich würde es befürworten, wenn so etwas auf mehrere schultern verteilt wird.

1 Like

Ahoi,

Ich habe das Hosting nicht so explizit angeboten, aber wenn das jetzt von einer Person „privat“ finanziert wird, dann können wir das übernehmen. Wir haben den Großteil unserer Infrastruktur automatisiert, daher würden wir alles neu aufsetzen und dann migrieren.

@klausenius du würdest dann einen local admin auf dem Server bekommen und ich würde dir einmal den Grundaufbau bei uns zeigen. Dann können wir das auf einer Ebene betreiben. So etwas machen wir auch öfter.
Wir haben eine Infrastruktur aufgebaut, die automatisiert und verteilt funktioniert. Und von Anfang an mitgedacht, das diverse Menschen dort einfach Services ins VPN einhängen können, um dann z.B.: unser Monitoring oder das Backup zu nutzen.

Wir sollten da dann nochmal einen Termin machen an dem wir reden können.

@hermez das ist ja super, dass ihr Hosting übernehmen würdet! Da freut sich @Marius privater Geldbeutel bestimmt :slight_smile:

Finde gut, wie du @klausenius mit einbinden magst! Dann ist der nächste Schritte ein gemeinsames Meeting, würde ich sagen. @Marius, was meinst denn du dazu?

1 Like