Viridian – Netzwerk für ein faires, nachhaltiges, transparentes Wirtschaftssystem

Die Grundidee ist: Wir schaffen ein Commons wie Wikipedia. Ein soziales Netzwerk, in dem sämtliche Informationen zur Nachhaltigkeit bzw. Glaubwürdigkeit von Produkten, Unternehmen und Siegeln gebündelt werden. Jede*r kann die Informationen vollständig einsehen. Jede*r kann Informationen hinzufügen oder korrigieren. Wenn man wissen will, wie nachhaltig etwas hergestellt wurde, guckt man als erstes ins „Viridian-Netzwerk“. Dort hat man alle mit Quellen versehenen Infos an einer Stelle. So ähnlich, wie man heute schon in die Wikipedia als erste Anlaufstelle guckt, um sich über ein Thema zu informieren. Es wäre so etwas wie das kollektive Gewissen der Wirtschaft, von allen Menschen gemeinsam erstellt, gepflegt und genutzt.

Für einen ersten Überblick könnt ihr auf die Projekt-Webseite gucken: https://www.viridian-project.org.

Damit diese kritische Infrastruktur möglichst frei von Beeinflussung bleibt, braucht es gute Kontrolltechniken wie z.B. Peer Review. Um vor Manipulation und Machtkonzentration zu schützen, soll das Netzwerk möglichst dezentral aufgebaut sein und auf einer Blockchain basieren.

Wenn eine kritische Masse erreicht ist, könnte man die Plattform sogar nutzen, um endlich externalisierte Kosten einzupreisen. Quasi der „heilige Gral“ der Umweltökonomie.

Die Idee ist fertig ausgearbeitet. Jetzt geht es an die Umsetzung! Der Anfang ist schon mal gemacht, auf Github findet ihr bereits ein bisschen Code: https://github.com/viridian-project.

Unterstützung jeglicher Art ist willkommen! Ob gedanklicher Input, Ideen für Verbesserungen, aktive Mitarbeit am Coden oder ein Tipp, wo es Fördermöglichkeiten gibt.

1 Like