Intelligent vernetzte Städte und Regionen umsetzen – Online-Konferenz, 9. bis 12. November

Dies flatterte in meinen Briefkasten

Welche Herausforderungen und guten Beispiele gibt es, wenn mehr Nachhaltigkeit durch intelligent vernetzte Städte und Regionen erreicht werden soll? Darum geht es in der gemeinsamen Jahreskonferenz von Deutschland intelligent vernetzt (DIV) und nachhaltig.digital. RESET ist mit einer Session am Start. Es könnte spannend werden auf der viertägigen Online-Konferenz !

Neben DIV und nachhaltig.digital, der Kompetenzplattform von B.A.U.M. e.V. und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), laden die Charta digitale Vernetzung, der MÜNCHNER KREIS und die Initiative Stadt.Land.Digital Expert*innen und Interessierte ein, online über aktuelle Fragen, Herausforderungen und gute Beispiele für mehr Nachhaltigkeit durch Digitalisierung in intelligent vernetzten Städten und Regionen zu konferieren.

In sieben Themenschwerpunkte, die sich an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDG) orientieren, werden verschiedene Sessions mit Impulsvorträgen, Diskussionen oder Workshops angeboten, die virtuell vormittags von 09:00 bis 10:30 Uhr und nachmittags von 16:00 bis 17:30 Uhr stattfinden.

Die Fragestellungen drehen sich um

  • Smart Cities und die Digitalisierung im kommunalen wie städtischen Bereich,
  • digitale Gesundheitsinfrastrukturen,
  • den Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher und nachhaltiger Energie und die damit verbundene Infrastruktur,
  • die Digitalisierung der gesamten Bildungsketten sowie der inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildungszugang
  • die Digitalisierung der Arbeitswelt, beschleunigt durch die Coronakrise,
  • die Digitalisierung der Mobilität und unser gesamtgesellschaftliches Mobilitätsverhalten
  • den Beitrag der intelligenten Vernetzung zur Eindämmung des Klimawandels und der Digitalisierung als Maßnahmenunterstützung zu Klimaanpassung.
2 Like