Einladung zum Wahl-Spezial: Wohin digitalisiert Berlin? Parteientalk am 10. Juni, 17:30 - 19:00h

Liebe Leute,

wie soll Berlin im Jahr 2026 digitalpolitisch aufgestellt sein? Im Herbst wählt Berlin das Abgeordnetenhaus und legt somit die Weichen für die kommenden fünf Jahre Digitalpolitik. Die Aufgaben für die kommende Legislatur sind groß: Smart-City-Strategie und Digitalisierungsstrategie müssen erfolgreich fertiggestellt und umgesetzt werden und die Corona-Pandemie hat viele Schwachstellen der digitalen Infrastruktur Berlins offengelegt. Also: Was sind die Pläne aus der Politik?

Wir, das Bündnis Digitale Stadt, laden euch herzlich ein zu unserem Wahl-Spezial „Wohin digitalisiert Berlin?“. Wir wollen anlässlich der Wahl die Stadtgesellschaft über die digitalpolitischen Themensetzung der Berliner Parteien informieren. Dazu haben wir alle demokratischen Parteien Berlin gebeten ihre Vertreter:innen zu senden und sich unseren Fragen in einer Diskussionsrunde zu stellen. Seid dabei, wenn wir über die Zukunft der Berliner Digitalpolitik in Berlin sprechen!

Das Wahlspezial wird als Online-Diskussionsrunde am 10. Juni, 17:30 - 19:00h, stattfinden. Hier gehts zur Anmeldung: https://eventyay.com/e/4d496bf0
Thematisch wird es um die Frage gehen, wie die Parteien die digitale Souveränität Berlins stärken wollen und welche Rolle die Zivilgesellschaft dabei spielen soll.

Angekündigt haben sich
• Bernd Schlömer, MdA FDP
• Christian Rickerts, Staatssekretär der SenWeb, Bündnis90/Die Grünen
• Stephan Lenz, MdA CDU
• Tobias Schulze, MdA die Linke
• n.n., SPD
Es moderieren Friederike Rohde und Dominik Piétron vom Bündnis Digitale Stadt.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Fragen und Austausch im Chat sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Möglichkeit in die Diskussionsrunde getragen!

Wir freuen uns wenn ihr dabei seid und diese Einladung weiterleitet,
euer Bündnis digitale Stadt
https://digitalesberlin.info

Über uns
Das Bündnis Digitale Stadt ist ein Zusammenschluss von Personen, Organisationen und Initiativen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Gemeinwohlökonomie. Wir möchten Transparenz und die Beteiligung der Zivilgesellschaft an digitalpolitischen Prozessen fördern. Seit 2019 organisieren wir Veranstaltungen, informieren und beraten, um eine gemeinwohlorientierte digitale Stadt mitzugestalten. In diesem Jahr haben wir den Runden Tisch Digitalisierungspolitik als ein regelmäßig stattfindendes öffentliches Forum für Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ins Leben gerufen.

1 Like