Unterstützung bei einem Projekt | gets.green

Hallo,
wer hat Lust und Zeit bei gets.green mitzuwirken?
Es ist alles noch im Aufbau, aber in meinen Notizen riesig. Alleine ist das Projekt nicht realisierbar.
Einfach melden bitte.
Grüße vom Bodensee.

Hey @Series4236 ,
kannst du noch ein paar mehr Informationen dazu geben, damit einschätzbar ist, ob jemensch Lust darauf bzw. Zeit dafür hat?
Die Website https://gets.green/ ist noch nicht so aussagekräftig. Oder kommt das in den nächsten Tagen vielleicht erst noch?
Liebe Grüße zum Bodensee

Hey @bennaiii :slight_smile: .
Also auf Gets.Green sollen die Infos der verschiedenen „Subdomains/Dienste“ aufgelistet sein.

Aktuell bin ich beim Testen von Blog.gets.green .

Folgen sollen

  • Timelog | ähnlich wie clockify zum dokumentieren von Zeiten aber Open Source

  • Webmail | voraussichtlich Proton

  • Kleinanzeigen

  • maps

  • Pause | welche Pause machst du gerade? | aufgrund der Auswahl werden Inhalte angezeigt.

  • Time | Verschiedene Weltuhren evtl. aus auswählbar

  • News

  • DeceasedVerstorben

  • Video | YouTube stirbt aus!

  • music

  • Nextcloud | cloud of Live

  • Chat | chat of live | international | mastadon ?

  • project | project for live mit mattermost

  • kbl | knowledge base for live (Für Firmen wie ich privatleute) Zukunftsmusik, die KB! Man braucht keine andere mehr auch Industrieunternehmen….

  • Forum | eines für alles | international

  • Geplant ist es auch nicht nur Virtuell zu machen sondern auch Läden Open Source zu gestalten und Arbeitnehmer freundlich, so das jeder jeden vertreten kann aber der Laden autark läuft.

  • Eine Währung auf Punkte

  • Ein Login für alle Dienste (Wird voraussichtlich LDAP verwendet), gibt auch die Möglichkeit dafür zu bezahlen oder seine Dienste bereitzustellen und dafür Punkte bekommt….

Details habe ich natürlich noch viel mehr, wenn also Interesse besteht bitte melden.

Ich weiß nicht ob das mir nur so geht. Ich kann mir einigies vorstellen, aber die Idee von gets green habe ich irgendwie noch nicht verstanden. Vielleicht kann man das etwas genauer erklären?

1 „Gefällt mir“

@PattyLuzina Danke für deine Antwort, das Hilft mir nur :slight_smile: .
Also das ist alles noch im Aufbau.

gets.Green Soll für Menschen von Menschen sein. Aber alles etwas einfacher durchsuchbar und zentralisiert und DSVGO konform.

Deswegen auch die verschiedenen Dienste die die bestehenden in den Schatten stellen sollen wie z.B. Youtube oder Spotify.

Und bzgl. der Nutzung soll alles sozial aufgebaut werden, sprich es wird auch evtl. mit den Stadtbüchereien oder Hotels zusammen gearbeitet das die diesen Zugang über Ihre öffentlichen PCs anbieten und nach einer Schulung dann die Menschen unterstützen.

Das ist aber alles noch nicht so weit.

Ein wichtiger Aspekt soll ich die Bezahlung der Dienste sein für die Menschen.

z.B. wer jemanden Hilft über gets.green soll Punkte erhalten und darüber dann Dienste bezahlen können oder auch Waren wenn der Laden eröffnet ist.
Der Euro ist nichts mehr Wert! Es kann sich kein Mensch Leisten einen ITler für 120€ die Stunde zu buchen, deswegen das Punktesystem (geben und nehmen)

Das wird ein richtig Soziales Projekt und es profitieren alle davon, am Anfang wird es erst Deutsch und Englisch aufgebaut.

Natürlich kann man auch Punkte dann mal kaufen, das sol z.B. für Firmen interessant sein.

Aber bitte stellt mir mehr Fragen, das Hilft mir nur und wenn Ihr dabei Helfen wollt.
Ihr Seid herzlich Willkommen.

Ich war übrigens auch in Berlin, nur so nebenbei und das hat mir einfach nochmal einen richtigen Ruck gegeben das es doch funktionieren kann aber das dieses Projekt nun noch schneller umgesetzt werden muss!

Anfang Dezember habe ich einen sehr wichtigen Termin, also bitte ran an die Tastatur.

LG Benny

Ganz ehrlich geht es mir wie @PattyLuzina
In der Beschreibung von gets.green beschreibst du @Series4236 eine Reihe von Eigenschaften (adjektiven), wie gets.green sein soll. Offen bleibt aber die Frage, was gets.green eigentlich ist.

Ich denke es hilft, wenn du eine Projektbeschreibung in einem Satz zusammenfasst, in der folgende Dinge klar werden:

  • Zielgruppe
  • Problem der Zielgruppe, das gelöst werden soll
  • Lösungsansatz von gets.green
  • Welche Dinge tut ihr? Welche konkreten Angebote werden gemacht?

Anschließend könntest du schauen, welche ähnlichen Ansätze es dazu bereits gibt. Anschließend würde ich auf das Thema Finanzierung, Team und nächste Schritte gucken.

Es gibt im zivilgesellschaftlichen Bereich einige spannende Initiativen, die vernetzen und in der Zusammenarbeit tätig sind. Hierzu hatte ich vor einer Weile mal einige zusammengestellt: https://greennetproject.org/category/digitale-vernetzung/
Ggf. helfen dir die Blogartikel einen guten Überblick zu bekommen, was andere so tun.

Hallo @markus.kollotzek ,
Zielgruppe: Menschen
Problem der Zielgruppe, das gelöst werden soll: Alle
Lösungsansatz von gets.green: Zentral, einfach, Offen, Kommunikativ, Lernend…

Und ich mache das aktuell alles allein, wie gesagt ich Suche Leute die mithelfen und Bits und Bäume verstanden haben.

Aber das sehe ich hier gerade gar nicht, deswegen werde ich erstmal keine weiteren Fragen beantworten.
Da es mir zu viel Zeit kostet und ich andere Sachen zu erledigen habe als hier meine Zeit zu vergolden.

Hallo @Series4236,
schade dass du mit meinem Feedback nichts anfangen kannst. Ich wünsche dir noch viel Erfolg bei deinem Projekt!

Ich kann sehr wohl etwas mit Feedback anfangen Markus! So lassen wir das bitte stehen. Lies doch mal alles in ruhe durch und nicht zwischen Tür und Angel!

Guten Morgen,
Also step by Step.
Hat jemand Lust als Awareness Team aufzutreten?

LG
Benjamin